Der SPD-Ortsverein Heidenheim

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freundinnen und Freunde der SPD,

schön, dass Sie bei uns hereinschauen.

Mit unseren Internet-Seiten wollen wir Sie über die Arbeit der SPD in Heidenheim informieren. Und über die Menschen, die für diese Arbeit und die Inhalte stehen.

Viel Spaß beim Lesen unserer Seiten.

Übrigens: Aktuelle Informationen über die SPD Heidenheim finden sie auch auf unserer Facebook-Seite!

Ihr SPD-Ortsvereinsvorsitzender Peter Riesner

P.S.: Wenn Sie eine Frage oder eine Anregung haben, bitte ich um Ihre Nachricht an mich persönlich: riesner.spd-hdh@online.de

 

21.09.2019 in Ortsverein

Neuer Vorstand gewählt - Peter Riesner löst Dr. Florian Hofmann ab

 
Der neue SPD-Ortsvereinsvorstand

Bei der Hauptversammlung des SPD-Ortsvereins Heidenheim wurde heute nachmittag ein neuer Vorstand gewählt. Für den nicht mehr kandidierenden Dr. Florian Hofmann wurde Peter Riesner einstimmig als neuer Vorsitzender des SPD-Ortsvereins gewählt. Stellvertretende Vorsitzende sind Sabine Bodenmüller (wie bisher) und Matthias Wulz, der den nicht mehr angetretenen Thomas Hasenfus ablöst. Kassierer bleibt Karl Schaible, für Hans-Peter Neff wird Fritz Zerle neuer Schriftführer.

21.09.2019 in Ortsverein

Jubilarehrung beim SPD-Ortsverein Heidenheim

 
Jubilarehrung 2019 beim SPD-OV Heidenheim

Bei der heutigen Hauptversammlung des SPD-Ortsvereins Heidenheim konnten zwei Jubilare für jeweils 50-jährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt werden. Die Laudatio auf die Jubilare hielt SPD-Landesvorsitzender Andreas Stoch MdL, der gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Leni Breymaier und dem Orts- und Kreisvorsitzendem Dr. Florian Hofmann die Ehrung vornehmen konnte und den Jubilaren für ihre langjährige Treue dankte.

13.09.2019 in Ankündigungen

Leni Breymaier kommt

 

Gekommen, um zu hören: Die Dialogtour der SPD-Bundestagsfraktion macht Halt in Heidenheim - sprechen Sie mit Leni Breymaier.

04.07.2019 in Fraktion

Erste Sitzung des neuen Heidenheimer Gemeinderats

 

In der ersten Sitzung des neugewählten Heidenheimer Gemeinderats wurden die Stadträtinnen und Stadträte auf ihr Amt verpflichtet. Ebenso wurden die gemeinderätlichen Ausschüsse und Gremien neu besetzt. Im neuen Gemeinderat gibt es aufgrund von Zusammenschlüssen nun 4 Fraktionen (sowie einen fraktionslosen Stadtrat / DKP):
- SPD / Die Linke: 7 + 2 = 9 Mitglieder
- CDU / FDP: 7 + 1 = 8 Mitglieder
- Grüne: 8 Mitgieder
- Freie Wähler: 7 Mitglieder
Der neue Gemeinderat besteht somit aus 34 stimmberechtigten Mitgliedern (33 Stadträte plus Oberbürgermeister)

 

25.06.2019 in Fraktion

Verabschiedung der SPD-Stadträte

 
Verabschiedung der SPD-Stadträte am 25.06.2019

In der heutigen Gemeinderatssitzung wurden fünf SPD-Stadträte verabschiedet, die dem neuen Gremium nicht mehr angehören werden.

SPD Heidenheim auf Facebook

WebsoziInfo-News

20.10.2019 18:37 Achim Post zu Brexit / Britisches Parlament
Das britische Parlament hat eine Verschiebung der Abstimmung über den Brexit-Deal beschlossen. Achim Post hierzu: „Der Brexit darf nicht zu einem politischen Drauer-Drama werden.“ „Wer wie Boris Johnson in den letzten Wochen alles dafür getan hat, um politisches Vertrauen zu zerstören, muss sich am Ende nicht wundern, wenn das Parlament nicht bereit ist, ihm zu folgen.

17.10.2019 19:32 Klaus Mindrup zur steuerlichen Förderung der Gebäudesanierung
Das Bundeskabinett hat ein Steuerpaket zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 beschlossen. Das Paket umfasst die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung. „Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die von der Bundesregierung auf den Weg gebrachten steuerlichen Förderungen der energetischen Gebäudesanierung. Es ist ein wichtiger Baustein, den klimafreundlichen Umbau von privat genutztem Wohneigentum, ob Haus oder Wohnung, attraktiv zu machen.

15.10.2019 17:07 Katja Mast zur aktuellen Shell-Jugendstudie
Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass junge Leute sich von der Politik oft missverstanden und ignoriert fühlen. SPD-Fraktionsvizin Mast mahnt, dass die Politiker den Jugendlichen viel mehr zuhören müssten. „Die neue Jugendstudie zeigt: Wer Jugendliche und ihre Forderungen an die Politik nicht ernst nimmt, hat in der Politik nichts verloren. Es ist richtig und wichtig, dass sich junge Menschen einmischen.

Ein Service von websozis.info