SPD-OV Heidenheim

SPD hat für Gemeinderat und Kreistag nominiert

Veröffentlicht am 13.01.2024 in Ortsverein

Die Spitze der Kreistags-ListeDie Spitze der SPD-Liste für den Kreistag: Oberbürgermeister Michael Salomo, Kreisvorsitzende Tanja Weiße und Andreas Stoch MdL, SPD-Landesvorsitzender und Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion. (Foto: Stefan Oetzel)

Die Heidenheimer SPD hat ihre Listen für die Kommunalwahl im Juni gewählt. Während für die Gemeinderatswahl die Kreis- und Fraktionsvorsitzende Tanja Weiße die Liste anführt, geht bei der Kreistagswahl Oberbürgermeister Michael Salomo als Nummer eins ins Rennen.

Insgesamt sind beim Gemeinderat 15 Frauen und 16 Männer am Start, dazu kommen noch die Kandidaten für Oggenhausen und Großkuchen/Kleinkuchen.

Damit sind beide Geschlechter annähernd gleich gut vertreten, ein Ziel, das sich die beiden SPD-Vorsitzenden in Kreis und Stadt, Tanja Weiße und Heidi Neff, selbst gesteckt haben. Entsprechend den Parteiregularien wurden die Frauen und Männer alternierend aufgestellt.

Seit einem Jahr, so Tanja Weiße, ist die SPD dabei, Ideen zu sammeln und mit möglichen Kandidatinnen und Kandidaten zu sprechen. Dabei gab es viel Zuspruch, aber nicht immer eine Zusage. Erst in letzter Zeit hat sie öfters gehört: „Wann, wenn nicht jetzt, ist die richtige Zeit, um für unsere Demokratie einzustehen.“ Heidi Neff ergänzt, dass wieder ein breites Spektrum zur Auswahl steht – Bewährte und Neue, Menschen mit verschiedensten Berufen und Lebenserfahrungen, vom Studenten bis zum Rentner.

Ziel ist es, die Anzahl der Stimmen von der letzten Wahl zu halten, ein Zuwachs wäre natürlich noch besser, so Tanja Weiße. Beim Kreistag freut es sie besonders, dass Menschen aus dem medizinischen Bereich ihre Expertise einbringen wollen – das Thema Klinikum spielt hier auch in Zukunft eine wichtige Rolle.

Spitzenkandidatin beim Gemeinderat ist die Fraktionsvorsitzende Tanja Weiße (54, Kinderkrankenschwester). Direkt danach kommen weitere drei amtierende Mitglieder des Gemeinderats, die erneut kandidieren: Hans-Peter Neff (60, Diplom-Kaufmann und freigestellter Betriebsrat), Sabine Bodenmüller (61, Lehrerin) und Helmuth Feichtenbeiner (73, Rentner). Auf den Plätzen 5 bis 31 folgen Heidrun Neff (57, Sachbearbeiterin), Uwe Gobbers (52, Diplom-Betriebswirt), Cornelia True (40, Buchredakteurin), Martin Wiedmann (63, Techn. Angestellter), Simone Lungershausen-Czaboryk (49, Krankenschwester), Hüssi Uzunoglan (46, Fahrlehrer), Manuela Ittner (44, Lehrerin), Marc Brandecker (31, Lehrer), Renate Klement-Schmidberger (71, Rentnerin), Oliver Neff (26, Student Sozialmanagement), Maike Wagner-Dittrich (60, Wirtschaftsfachwirtin), Ferdinand Czaboryk (20, Student), Kornelia Maihofer (51, Gastronomin), Matthias Bleil (25, User-Experience-Student), Ulrike Jacobi (45, Syndikusrechtsanwältin), Frank Rosenkranz (61, Geschäftsführer), Sabrina Jalics (42, Lehrerin), Udo Döring (59, Niederlassungsleiter), Vera Folberth (25, Studienreferendarin), Manfred Bleil (59, zertifizierter Pflegeberater), Sarah Findeisen (34, Betriebswirtin), Kevin Brzoza (46, Stellv. Betriebsratsvorsitzender), Christine Schulten (48, Diplom-Pädagogin), Fritz Zerle (72, Rentner), Sandra Perez Ramos (42, Laborantin), Kiet Ho Hoang (73, Dipl. Ing. für Brauwesen) und Ulrich Weiße (59, Sicherheits-Ingenieur).

In den Teilorten kandidiert Stadtrat Alexander Jurtschak (47, Speditionskaufmann) wieder für Oggenhausen, für Großkuchen/Kleinkuchen tritt Tobias Billstein (50, Betriebswirt (VWA)) an.

Für den Kreistag ist die Liste an der Spitze prominent besetzt: Mit Heidenheims Oberbürgermeister Michael Salomo (35), der Kreisvorsitzenden Tanja Weiße und dem SPD-Landesvorsitzenden und Landtagsabgeordnetem Andreas Stoch (54, Rechtsanwalt). Mit insgesamt 10 Frauen und 12 Männern startet die Heidenheimer SPD hier für den Kreis. Einen Generationswechsel wird es beim Kreistag für die Partei sicher geben, treten doch Rainer Domberg und Rudi Neidlein nicht mehr an – zwei Männer, die die Kommunalpolitik in Heidenheim geprägt haben.

Auf den Plätzen 4 bis 22 folgen die stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Cornelia True, Dr. Axel Bürger (58, Facharzt für Chirurgie), Stadträtin Sabine Bodenmüller, Oliver Beer (51, Krankenpfleger), Britta John (57, Geschäftsführerin), Stadtrat Alexander Jurtschak, Simone Lungershausen-Czaboryk, Stadtrat Hans-Peter Neff, Maike Wagner-Dittrich, Frank Rosenkranz, Ortsvereinsvorsitzende Heidrun Neff, Stadtrat Helmuth Feichtenbeiner, Mia Staiger (20, Studentin), Matthias Bleil, Birgit Koepsel (67, Diplom-Pädagogin), Hüssi Uzunoglan, Renate Klement-Schmidberger, Uwe Gobbers und Manfred Bleil.

 

SPD Heidenheim auf Facebook

WebsoziInfo-News

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

Ein Service von websozis.info