Wirtschafts- und Finanzminister Nils Schmid in Mergelstetten

Veröffentlicht am 02.08.2013 in Landespolitik

Wirtschafts- und Finanzminister Nils Schmid zu Besuch in MergelstettenWirtschafts- und Finanzminister Nils Schmid (rechts) mit Claudia Sünder und Peter Müller bei Robert Smejkal (links), der durch seinen Flaschnerei-Betrieb führt.

Auf Einladung von Claudia Sünder und in Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein "Selbstständige in Mergelstetten" (SIM) und dessen Vorsitzendem Peter Müller besuchte Minister Nils Schmid Familienbetriebe in Mergelstetten.

Nach einer Begrüßung beim Forstbetrieb Peter Müller besuchten Nils Schmid und Claudia Sünder die Flaschnerei von Robert Smejkal. Dieser führte durch seinen Betrieb, erläuterte die Abläufe und stand für Fragen zur Verfügung. Im Anschluss wurde die Druckerei von Matthias Kopp besucht. Auch hier war der Minister interessiert an den Vorgängen um den Familienbetrieb. Begleitet wurde der Besuch von mehreren SIM-Mitgliedern, dem SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Manfred Bleil, dem SPD-Stadtrat Hans-Peter Neff, dem Juso-Kreisvorsitzenden Michael Singer sowie den SPD-Ortsvorstandsmitgliedern Rouven und Wolfgang Klook.

 
 

SPD Heidenheim auf Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

29.09.2020, 19:00 Uhr SPD-Kreisverband Heidenheim
Sitzung des SPD-Kreisvorstands mit den Vorsitzenden der SPD-Ortsvereine aus dem Landkreis Heidenheim, AG-Spreche …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

Ein Service von websozis.info