Jubilarehrung beim SPD-Ortsverein Heidenheim

Veröffentlicht am 21.09.2019 in Ortsverein

Jubilarehrung 2019 beim SPD-OV HeidenheimDie Jubilare Steffi Müller und Karl Kögel zusammen mit Florian Hofmann, Andreas Stoch MdL und Leni Breymaier MdB

Bei der heutigen Hauptversammlung des SPD-Ortsvereins Heidenheim konnten zwei Jubilare für jeweils 50-jährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt werden. Die Laudatio auf die Jubilare hielt SPD-Landesvorsitzender Andreas Stoch MdL, der gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Leni Breymaier und dem Orts- und Kreisvorsitzendem Dr. Florian Hofmann die Ehrung vornehmen konnte und den Jubilaren für ihre langjährige Treue dankte.

Die Jubilare Steffi Müller und Karl Kögel, beide seit jeweils 50 Jahren Mitglied der SPD, berichteten der Versammlung von ihren Erinnerungen aus der Anfangszeit ihrer Mitgliedschaft und freuten und bedankten sich über die Ehrung. Jeweils zwei weitere Jubilare für 40 und für 50 Jahre Mitgliedschaft konnten an der Versammlung leider nicht teilnehmen.

 
 

SPD Heidenheim auf Facebook

WebsoziInfo-News

01.06.2020 11:04 Kindertag: Für ein gutes Aufwachsen aller Kinder
Am 1. Juni ist Internationaler Kindertag. An dem Tag macht auch die SPD-Bundestagsfraktion auf die Rechte und Bedürfnisse von Kindern aufmerksam. „Der Internationale Kindertag am 1. Juni findet in diesem Jahr unter den aller Orten zu spürenden Auswirkungen des Corona-Virus statt. Kinder und ihre Familien stehen derzeit oft unter noch mehr Druck als es ohne

01.06.2020 11:00 Gedenken an Walter Lübcke: Null Toleranz für Hass und Hetze
Am 2. Juni vor einem Jahr wurde Regierungspräsident Walter Lübcke ermordet. Walter Lübcke galt und gilt vielen Menschen, die sich gegen Hass und Hetze und für ein demokratisches und vielfältiges Deutschland einsetzen, als Vorbild. Die SPD-Bundestagsfraktion tritt antidemokratischem, rassistischem und nationalistischem Gedankengut entschieden entgegen.  „Mutmaßlicher Täter war ein den Behörden bekannter Rechtsextremist. Ein etwaiges Netzwerk

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

Ein Service von websozis.info