Erste Sitzung des neuen Heidenheimer Gemeinderats

Veröffentlicht am 04.07.2019 in Fraktion

In der ersten Sitzung des neugewählten Heidenheimer Gemeinderats wurden die Stadträtinnen und Stadträte auf ihr Amt verpflichtet. Ebenso wurden die gemeinderätlichen Ausschüsse und Gremien neu besetzt. Im neuen Gemeinderat gibt es aufgrund von Zusammenschlüssen nun 4 Fraktionen (sowie einen fraktionslosen Stadtrat / DKP):
- SPD / Die Linke: 7 + 2 = 9 Mitglieder
- CDU / FDP: 7 + 1 = 8 Mitglieder
- Grüne: 8 Mitgieder
- Freie Wähler: 7 Mitglieder
Der neue Gemeinderat besteht somit aus 34 stimmberechtigten Mitgliedern (33 Stadträte plus Oberbürgermeister)

 

Fraktionsvorsitzender der neuen Fraktion SPD / Die Linke ist Rudi Neidlein, zuvor schon langjähriger SPD-Fraktionsvorsitzender. Seine Stellvertreter im Fraktionsvorstand sind Dr. Waltraud Bretzger sowie Norbert Fandrich (Die Linke). Rudi Neidlein ist damit auch Mitglied des Ältestenrats.

Die neue Fraktion ist wie folgt in den wichtigsten Ausschüssen vertreten:

- Verwaltungs-und Finanzausschuss: Rudi Neidlein, Susanne Dandl, Dieter Köhler (Die Linke)

- Technik- und Umweltausschuss: Dr. Waltraud Bretzger, Gabi Wegmann, Norbert Fandrich (Die Linke)

- Kultur-, Sozial-, Schul- und Sportausschuss: Sabine Bodenmüller, Tanja Weiße, Norbert Fandrich (Die Linke)

Unter dem Reiter "Fraktion" können alle SPD-Stadträtinnen und Stadträte mit ihren jeweiligen Ausschüssen und Gremien nachgelesen werden.

 
 

SPD Heidenheim auf Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

21.01.2020, 19:00 Uhr Sitzung des Vorstands des SPD-OV Heidenheim

Alle Termine

WebsoziInfo-News

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

03.01.2020 08:17 Das ändert sich 2020
Mehr Geld für Auszubildende, Familien, Rentnerinnen und Rentner – sowie günstigere Bahnfahrten für alle: Die Bundesregierung hat für 2020 viele Änderungen auf den Weg gebracht. Was sich für die Menschen in Deutschland in diesem Jahr ändert. Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick auf spd.de

Ein Service von websozis.info