Betriebsrätekonferenz der SPD-Bundestagsfraktion

Veröffentlicht am 25.09.2018 in MdB und MdL

Leni Breymaier und Hans-Peter Neff bei der SPD-BetriebsrätekonferenzLeni Breymaier und Hans-Peter Neff bei der Betriebsrätekonferenz der SPD-Bundestagsfraktion.

Leni Breymaier im Gespräch mit Hans-Peter Neff aus Heidenheim bei der SPD-Betriebsrätekonferenz mit über 260 Betriebs- und Personalräten

Zu Fragen zukünftiger Arbeitszeitpolitik tauschte sich die SPD-Bundestagsfraktion am Montag mit über 260 Betriebs- und Personalräten aus ganz Deutschland aus. Die Konferenz fand wenige Tage vor der Bundestagsdebatte über die Einführung der Brückenteilzeit statt.

"Es ist eine Menge auf dem Weg für abhängig Beschäftigte", erklärte die Bundestagsabgeordnete und langjährige Gewerkschafterin Leni Breymaier, die bei der Betriebs- und Personalrätekonferenz den Heidenheimer Hans-Peter Neff zum Gespräch traf. Neff ist Betriebsrat bei BSH Hausgeräte in Giengen und SPD-Stadtrat in Heidenheim.
"Arbeit muss sich dem Leben anpassen - nicht umgekehrt", betonte Breymaier als Berichterstatterin ihrer Fraktion im Familienausschuss für die Brückenteilzeit. "Bei einer modernen Arbeitszeitpolitik geht es darum, unterschiedliche Interessen in Balance zu bringen", so Breymaier im Gespräch mit Neff, der als aktiver Betriebsrat aus ihrem Wahlkreis an der Konferenz teilnahm.
"Unternehmen haben verständlicherweise ein Interesse daran, Innovation und Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und Arbeitszeiten möglichst flexibel zu gestalten. Das darf aber nicht dazu führen, dass ständige Erreichbarkeit, Wochenendarbeit und überlange Arbeitszeiten zur Regel werden", betonte die Politikerin. Arbeitszeiten müssten sich vielmehr an der Lebenswirklichkeit der Menschen orientieren: "Wer Zeit für Weiterbildung, Ehrenamt, für die Kinder, die Eltern oder Partner braucht, der soll sie auch bekommen", stellte Breymaier klar.
"Weil die Gestaltung von Arbeitszeit zu den Kernaufgaben von Betriebs- und Personalräten gehört, ist es sehr wichtig, dass wir uns hierzu austauschen. Wir brauchen mehr Mitbestimmung denn je", erklärte Breymaier abschließend. "Und die heutige Debatte über Arbeitszeitpolitik war intensiv und hoch interessant." Mit der Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion Andrea Nahles, mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, dem IG-Metall-Bezirksleiter Roman Zitzelsberger, Frau Professorin Beate Beermann von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin sowie weiteren Expertinnen und Experten habe man die geballte Expertise zur Arbeitszeitpolitik auf der Konferenz versammeln können. 

 
 

SPD Heidenheim auf Facebook

WebsoziInfo-News

22.07.2019 18:29 Der Soziale Arbeitsmarkt ist das richtige Instrument
SPD-Fraktionsvizechefin Mast weist Kritik am Konzept des Sozialen Arbeitsmarktes zurück. Neue Zahlen belegten, dass das Instument der richtige Weg sei, um Langzeitarbeitslosen Perspektiven zu eröffnen. „Der Soziale Arbeitsmarkt entwickelt sich gut. Das zeigt, er ist das richtige Instrument um Arbeit statt Arbeitslosigkeit zu ermöglichen. Er eröffnet Menschen neue Perspektiven. Wir sind auf dem richtigen Weg. Das belegen

17.07.2019 06:10 Erklärung zur Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin
SPD gratuliert Ursula von der Leyen Die SPD hat Ursula von der Leyen zu ihrer Wahl zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gratuliert. Von der Leyen habe „nun die Chance, ein Europa mitzugestalten, das nicht auf nationale Egoismen setzt, sondern auf Zusammenhalt und Einigkeit. Auf diesem Weg wird die SPD sie nach Kräften unterstützen“, so die kommissarischen SPD-Vorsitzenden

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

Ein Service von websozis.info