Ehrung in der Partnerstadt Newport

Veröffentlicht am 21.02.2013 in Europa
Ehrung in Newport: Renate Klement-Schmidberger
Ehrung für die Heidenheimer SPD-Stadträtin Renate Klement-Schmidberger (2. von links): Alan Brustad, Newports Event Manager, Mayor John Guy, Joanne Parcell, Kulturbüro Newport (von links nach rechts)

Für ihren 20-jährigen ehrenamtlichen Einsatz für die südwalisische Stadt Newport wurde die SPD-Stadträtin Renate Klement-Schmidberger dort mit dem "Extra Mile Award" ausgezeichnet. Dieser Preis wird an Menschen verliehen, die sich über das erwartete Maß hinaus verdient gemacht haben.

Renate Klement-Schmidberger, Gründungsmitglied im Partnerschaftskomittee Heidenheim, erhielt in Anerkennung ihres außergewöhnlichen Engagements bei der Betreuung von Newporter Delegationen im Rahmen eines festlichen Dinners den Preis aus den Händen des diesjährigen Bürgermeisters John Guy.
Begleitet wurde die Preisträgerin von ihrem Sohn Lukas, Herrn Achim Wiedmann vom Städtischen Kulturamt und von Oberbürgermeister Bernhard Ilg, der in dieser Ehrung einen "schönen und würdigen Dank für ein kompetentes, zeitintensives Engagement mit viel Herzblut und Charme" sieht.

 
 

SPD Heidenheim auf Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

18.05.2021, 19:00 Uhr Sitzung des Vorstands des SPD-Ortsvereins Heidenheim
Zur Teilnahme ist eine Anmeldung über das Kontaktformular erforderlich, die Zugangsdaten werden dann vor der Sitz …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

02.05.2021 21:55 Gefährdung der Pressefreiheit geht auch auf das Konto der AfD
Zum Tag der Pressefreiheit am 3. Mai zeigen sich die stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Dirk Wiese und Katja Mast beunruhigt über zunehmde Gewalt gegen Medienschaffende. Dirk Wiese, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion: „Die Pressefreiheit in Deutschland ist ein hohes und schützenswertes Gut. Deshalb ist sie auch im Grundgesetz verankert. Übergriffe auf Journalisten sind in keiner Weise akzeptabel. Die zunehmende

02.05.2021 17:32 Für schnelle Umsetzung des Pflege-Tariftreue-Gesetzes
Die SPD-Fraktionsvizinnen Bärbel Bas und Katja Mast wollen ein Pflege-Tariftreue-Gesetz: Pflegeeinrichtungen müssen Beschäftigte tariflich oder nach kirchlichen Arbeitsvertragsrichtlinien entlohnen. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Pflegekräfte in Deutschland leisten tagein tagaus Großartiges – das gilt noch viel mehr seit Beginn der Corona-Pandemie. Es wird höchste Zeit, dass diese wertvolle Arbeit auch finanziell stärker gewürdigt wird. Die Initiative von Olaf Scholz und

01.05.2021 03:26 #GEMA1NSAM – SOLIDARITÄT IST ZUKUNFT!
Das Motto zum 1. Mai weist uns den Weg aus der Krise. Wir wollen mit solidarischer Politik die Gesell­schaft von morgen gestalten – gemeinsam mit Dir. weiterlesen auf https://www.spd.de/gema1nsam/

Ein Service von websozis.info