Gesundheitsrisiko durch Schwarz-Gelb: Wer gewinnt - wer verliert?

Veröffentlicht am 02.10.2010 in Kreisverband

Veranstaltung des SPD-Kreisverbands zur aktuellen Gesundheitspolitik am 04. Oktober 2010

Minister Philipp Rösler hat seinen Gesetzentwurf zur Gesundheitsreform vorgelegt. Was die schwarz-gelbe Regierung damit auf den Weg gebracht hat, ist nichts anderes als ein groß angelegtes Förderprogramm für Privatversicherer auf Kosten der gesetzlich Versicherten.

Um Licht ins Dunkel dieser Reform zu bringen lädt die Kreis-SPD alle Interessierten am 04. Oktober 2010 um 19.00 Uhr in den kleinen Saal des Konzerthauses in Heidenheim zu einer Infoveranstaltung unter dem Motto „Schwarz-Gelbes Gesundheitsrisiko durch neue Reform! Wer gewinnt - wer verliert?“ ein. Hauptreferent des Abends ist Klaus Kirschner, langjähriger Vorsitzender des Gesundheitsausschusses und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Gesundheit der SPD Baden-Württemberg. Der ehemalige IG-Metall-Gewerkschaftssekretär wird den aktuellen Gesetzentwurf aus Arbeitnehmersicht bewerten und einen Weg in die Richtung einer solidarischen Bürgerversicherung aufzeigen. Sein Konzept stellt den Patienten in den Mittelpunkt und nicht die notleidende PKV bzw. eine ungebremste Gesundheitswirtschaft.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion mit dem Referenten sowie unserem Landtagsabgeordneten Andreas Stoch und dem Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins, Manfred Bleil, der als Krankenkassenbetriebswirt, Personalrat und Mitglied der ASG-Baden-Württemberg landes- und bundesweit aktiv in der Gesundheitspolitik engagiert ist.

 
 

SPD Heidenheim auf Facebook

WebsoziInfo-News

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

Ein Service von websozis.info