SPD-OV Heidenheim

Kreistag - Listenplatz 12 bis 22

Listenplatz 12
Maike Wagner-Dittrich
60 Jahre, verheiratet, zwei erwachsene Kinder. Die Wirtschaftsfachwirtin und Redakteurin leitete über 20 Jahre die Wochenzeitung in Heidenheim. Sie ist Vorsitzende im Förderverein für den Tierschutz in Ostwürttemberg und Mitglied im Tierschutzverein. Sie engagiert sich vielfach im sozialen Bereich, für Integration und für den Tierschutz. Ihre politischen Schwerpunkte sieht sie in den Bereichen Soziales, Tierschutz, Artenschutz, Integration, Kinder und Senioren.

 

Listenplatz 13
Frank Rosenkranz
61 Jahre, verheiratet, zwei Kinder. Der Diplom-Betriebswirt (FH) und Geschäftsführer der Diakonie ist Mitglied im Kirchengemeinderat und ehrenamtlicher Richter am Sozialgericht. Zudem ist er im Kuratorium des Hospiz Barbara und im Palliativ Netzwerk Heidenheim aktiv. Er unterstützt den Förderverein des Frauenschutzhauses und der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Heidenheim.

 

Listenplatz 14
Heidi Neff
57 Jahre, verheiratet, Mutter von zwei erwachsenen Söhnen. Die Sachbearbeiterin im Wahlkreisbüro der SPD-Bundestagsabgeordneten ist Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Heidenheim, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Frauen Heidenheim und Mitglied im Kreisvorstand der SPD Heidenheim. Die IHK-zertifizierte Fachkraft für Stressmanagement ist Mitglied bei den Naturfreunden Mergelstetten, dem SV Mergelstetten, der AWO und bei ver.di. Ihre politischen Schwerpunkte sind Umweltschutz, Familie und Finanzen.

 

Listenplatz 15
Helmuth Feichtenbeiner
74 Jahre, Lebensgemeinschaft, eine Tochter mit 23 Jahren. Der Rentner ist Stadtrat und 1. Vorsitzender der Briefmarkenfreunde Heidenheim und hat dadurch intensive Kontakte zu Heidenheims Partnerstädten. Er ist im Vorstand des SPD-Ortsvereins aktiv und Mitglied beim HSB, beim Skiclub, im Deutschen Alpenverein und beim Brenzpark e.V.. Seine politischen Schwerpunkte sind Sport, Kultur und wirtschaftliche Entwicklung.  

 

Listenplatz 16
Mia Staiger
20 Jahre, Studentin Soziale Arbeit - Kinder- und Jugendhilfe an der DHBW Heidenheim. Sie ist Mitglied beim Heidenheimer Sportbund und beim AWO-Orttsverein Heidenheim. Sie will junge Menschen zum Wählen motivieren, denn Politik ist NICHT langweilig!

 

Listenplatz 17
Matthias Bleil
25 Jahre. Er studiert User Experience an der Hochschule Aalen, engagiert sich ehrenamtlich für das Double A Festival in Aalen und ist Mitglied im Kollektiv K Aalen. Sein FSJ absolvierte er im Treff 9 in Heidenheim. Beim Ostalb Hackathon 2022 war er der Gewinner in der Kategorie "Future Mobility". Seine politischen Schwerpunkte sind Sozial- und Jugendpolitik, die Stadtentwicklung Heidenheims sowie die Digitalisierung.

 

Listenplatz 18
Birgit Koepsel
67 Jahre, verheiratet, zwei Kinder. Die Diplompädagogin hat Erziehungswissenschaften studiert und ist nun im Ruhestand. Mitglied ist sie bei der AWO, der SPD, im Förderverein Altenzentrum, bei G-Recht, bei ver.di und im Verein für psychisch Kranke im Landkreis Heidenheim e.V.. Ihren politischen Schwerpunkt sieht sie im großen Bereich der Sozialpolitik.

 

Listenplatz 19
Hüssi Uzunoglan
46 Jahre alt, verheiratet und Vater von drei Kindern im Alter von 17, 15 und 12 Jahren. Der Fahrlehrer und Kaufmann für Büromanagement ist selbstständig mit einer Fahrschule in Heidenheim. Er ist Mitglied beim 1. FC Heidenheim und beim VfB Stuttgart und in der SPD in Heidenheim. Sein besonderes Interesse ist gute Politik für Familien und der große Bereich der Bildung.

 

Listenplatz 20
Renate Klement-Schmidberger
72 Jahre, verheiratet, 4 erwachsene Kinder und 8 Enkel. Die studierte Sprachwissenschaftlerin und langjährige Volkshochschuldozentin ist mittlerweile im Ruhestand und war von 2001 bis 2019 Stadträtin in Heidenheim. Sie ist stellvertretende Vorsitzende des AWO-Kreisverbands und Gründungsmitglied des Partnerschaftskomitees Heidenheim. Sie unterstützt durch ihre Mitgliedschaft den Kinderschutzbund, das Frauen- und Kinderschutzhaus, den HSB, den SV Mergelstetten und den Förderverein Eugen-Loderer-Altenzentrum. Als vierfache Mutter und engagierte Oma setzt sie sich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Ein großes Anliegen ist ihr die Verbesserung der Chancengleichheit für alle Kinder durch frühzeitige Förderung.

 

Listenplatz 21
Uwe Gobbers
53 Jahre alt, verheiratet, zwei Kinder mit 18 und 16 Jahren. Der Diplom-Betriebswirt (BA) ist ehrenamtlich aktiv als Schriftführer und Pressewart bei der TSG Schnaitheim, Abteilung Fußball und als Elternbeirat im Hellenstein-Gymnasium. Mit seiner Mitgliedschaft unterstützt er die SPD, die IG Metall und Albuch Wintersport Schnaitheim e.V., bekannt ist er auch als Musiker mit Gitarre und Gesang in den Gruppen Cammels, Live on Stage und Saddle'n'Boots. Seine politischen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Sport, Kultur sowie Klima-und Umweltschutz.

 

Listenplatz 22
Manfred Bleil
59 Jahre, verheiratet, zwei Kinder mit 28 und 25 Jahren. Der Krankenkassen-Betriebswirt und zertifizierte Pflegeberater ist Mitglied des Hauptpersonalrats bei der SiemensBKK. Er ist ehrenamtlicher Richter am Landessozialgericht Baden-Württemberg und Mitglied des AK Gesundheitspolitik beim Vorstand der IG Metall. Als Rentenberater der DRV Baden-Württemberg hilft er Arbeitnehmern bei Fragen zur Rente. Zudem ist er Mitglied in der HSB-Handballabteilung, in der AWO, der IG Metall, im Förderverein KH für Naturheilwesen HDH und den Mergelstetter Naturfreunden. SPD-Mitglied ist er seit 1986 und hier insbesondere in der Gesundheits- und Pflegepolitik aktiv. Politisch setzt er sich für die Wahrung der kommunalen Daseinsfürsorge für alle Generationen und für mehr aktive Bürgerdemokratie ein. Ferner sorgt er sich um gute Pflege-, Betreuungs- und Beratungsangebote in Heidenheim und insbesondere für eine Alternative zur Geriatrischen Rehabilitation.

 

SPD Heidenheim auf Facebook

WebsoziInfo-News

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

Ein Service von websozis.info