Kreistag - Listenplatz 12 bis 22

Listenplatz 12
Tanja Weiße
49 Jahre, verheiratet und Mutter von vier Kindern zwischen 11 und 19 Jahren, eines davon ist schwerbehindert. Sie ist als Familien-Kinderkrankenschwester im Kreis Heidenheim tätig und ehrenamtlich im Vorstand der Schwäbischen Trachtengruppe aktiv. Zudem hat sie die Leitung des Resorts Sportakrobatik beim SV Mergelstetten inne. Die Elternbeirätin ist Mitglied im Kinderschutzbund, beim Verein für therapeutisches Reiten, im Förderverein Kinderklinik, im Brenzparkverein, beim SV04 und im Skiclub Heidenheim. Sie will sich politisch einsetzen für ein lebenswertes Heidenheim mit den Schwerpunkten Familie, Kinder, Menschen mit Behinderung und Wohnraum für alle.

 

Listenplatz 13
Michel Lutz
24 Jahre, ledig. Nach dem Studium der Pharmazie in Tübingen als Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung arbeitet er mittlerweile als Apotheker in Heidenheim, Er ist Mitglied der Arbeiterwohlfahrt Heidenheim, wo er einige Jahre als Betreuer bei der Kinderfreizeit aktiv war. Zudem unterstützt er Greenpeace und die Deutsche Pharmazeutische Gesellschaft durch seine Mitgliedschaft. Seine politischen Schwerpunkte sind Gesundheits- und Wohnungspolitik.

 

Listenplatz 14
Manfred Bleil 
54 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Der Krankenkassen-Betriebswirt ist zertifizierter Pflegeberater und ehrenamtlicher Richter am Landessozialgericht Baden-Württemberg. Der DRV-Rentenberater bringt sich ein im Netzwerk Demenz Heidenheim. Er ist stellvertretender Vorsitzender der SPD-Arbeitsgemeinschaft Gesundheit BaWue und ASG-Bundesausschussmitglied. Er ist Mitglied der AWO, der IG Metall, bei den Naturfreunden Mergelstetten, beim HSB-Handball und im Förderverein KH für Naturheilwesen. Als seine politischen Schwerpunkte nennt er die kommunale Daseinsvorsorge, gute Pflege-, Betreuungs- und Beratungsangebote sowie die Einrichtung eines medizinischen Versorgungszentrums am Klinikum.

 

Listenplatz 15
Hans-Peter Neff
56 Jahre, verheiratet, Vater zweier erwachsener Söhne. Der Diplom-Kaufmann arbeitet als freigestellter Betriebsrat bei BSH in Giengen. Er ist ehrenamtlich aktiv als Mitglied des Ortsvorstands der IG Metall, beim SPD-Ortsvereinsvorstand, im Bezirksrat der AOK und beim Kreisvorstand der AWO Heidenheim. Seit Januar 2008 ist er Stadtrat, zuvor war er einer der beiden Vertrauensmänner des Bürgerbegehrens „Heidenheimer gegen GBH-Verkauf“. Er ist Mitglied beim SV Mergelstetten, bei den Naturfreunden Mergelstetten, im Förderverein Brenzpark, bei den Briefmarkenfreunden sowie in weiteren Heidenheimer Vereinen. Seine politischen Schwerpunkte sind Arbeitsmarktpolitik, kommunale Finanzen und Soziales.

 

Listenplatz 16
Andreas Schmidt
62 Jahre alt und alleinerziehender Vater einer Tochter. Der Diplom-Verwaltungswirt (FH) arbeitet als Beamter im gehobenen Verwaltungsdienst der Stadt Heidenheim. Er ist Vorsitzender im Schwäbischen Skiverband, Bezirk Ost und Skiübungsleiter im Heidenheimer Sportbund. Seit vielen Jahren ist er Mitglied im SPD-Ortsverein Heidenheim und hatte dabei schon viele verschiedene Positionen inne. Zudem ist er Mitglied im SV Mergelstetten und bei den Naturfreunden Heidenheim. Seine politischen Schwerpunkte liegen im Bereich Jugend und Soziales, Kultur, Sport und Touristik.

 

Listenplatz 17
Jürgen Bohnert
74 Jahre, verheiratet, Vater von vier Kindern. Der Diplomverwaltungswirt (FH) und Stadtoberverwaltungsrat a.D. ist Stadtrat, Vorsitzender des Stadtseniorenrats und Ehrenkreisjägermeister. Er ist Mitglied bei der Arbeiterwohlfahrt, in der Kreisjägervereinigung, der Schützengesellschaft Heidenheim, beim Kneippverein, Obst- und Gartenbauverein, Heimat- und Altertumsverein, Förderverein Römerbad, Hundesportverein Schnaitheim und beim Verein für Homöopathie. Der Gegner von Waldabholzung und Hansegispass hat als politische Schwerpunkte Finanzen, Natur, Umwelt, Wohnen und Stadtgeschichte.

 

Listenplatz 18
Helmuth Feichtenbeiner
69 Jahre, Lebensgemeinschaft, Vater einer 18-jährigen Tochter. Der selbständige Chemische Reiniger ist Stadtrat und Beisitzer im SPD-Ortsvereinsvorstand. Der 1. Vorsitzende der Briefmarkenfreunde Heidenheim pflegt durch seine Vereinstätigkeit intensive Kontakte zu Heidenheims Partnerstädten. Zudem ist er Mitglied beim Heidenheimer Sportbund, beim Skiclub, im Deutschen Alpenverein, im H.D.H. und im Brenzpark e.V.. Seine politischen Schwerpunkte sind Sport, Kultur und wirtschaftliche Entwicklung.

 

Listenplatz 19
Peter Riesner
39 Jahre, verlobt. Nach einer Ausbildung zum Speditionskaufmann arbeitet er heute als Angestellter in der Fertigungssteuerung bei der Carl Zeiss Meditec AG. Er ist Beisitzer im Vorstand des SPD-Ortsvereins Heidenheim und gewählter Vertrauensmann der IG Metall sowie Ersatzmitglied im Betriebsrat der Carl Zeiss Meditec AG. Desweiteren ist er Mitglied beim 1. FC Heidenheim 1846, im Kollektiv 1846 und im Fanprojekt MG. Seine politischen Schwerpunkte liegen in der Sozialpolitik, in Sport und Kultur.

 

Listenplatz 20
Matthias Wulz
29 Jahre, ledig, keine Kinder, Studium der Geschichtswissenschaft. Der Juso-Kreisvorsitzende kandidiert für den Gemeinderat und den Kreistag und sieht seine politische Schwerpunkte in der Außen- und Sicherheitspolitik sowie in der Umweltpolitik.

 

Listenplatz 21
Thomas Hasenfus
58 Jahre alt und verheiratet. Der Fluggerätemechaniker und Justizvollzugsbeamte a.D. ist Rettungssanitäter und staatlich geprüfter Desinfektor. Er ist Ortschaftsrat in Großkuchen und stellvertretender Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Heidenheim. Der Jugendhilfsschöffe am Amtsgericht Heidenheim ist Mitglied beim VdK und Revisor. Des Weiteren ist er Mitglied im Sportverein. Der Bürgermentor der Stadt Heidenheim sieht als seine politischen Schwerpunktthemen die Sozialpolitik sowie die Weiterentwicklung seiner Heimatstadt mit ihren Teilorten. Außerdem will er Senioren-, Jugend- und Kulturarbeit im Ehrenamt stärken und fördern.

 

Listenplatz 22
Peter Bretzger
63 Jahre alt, Vater von zwei Kindern. Der verheiratete Rechtsanwalt und vereidigte Buchprüfer ist SPD-Mitglied und im Ehrenamt Schatzmeister des Brenzpark e.V. sowie Mitglied des Kuratoriums der Stefan-Doraszelski-Stiftung. Er bietet den Mitbürger/innen seine wertvolle Lebenszeit an, sein Wissen und seine Erfahrung, gepaart mit fast komödiantischem Humor ...

 

SPD Heidenheim auf Facebook

WebsoziInfo-News

23.08.2019 10:09 Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview
„Vermögensteuer wird keine Arbeitsplätze gefährden“ Das Interview auf rp – https://rp-online.de/politik/deutschland/kommissarischer-spd-chef-thorsten-schaefer-guembel-vermoegensteuer-wird-keine-arbeitsplaetze-gefaehrden_aid-45256001

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

Ein Service von websozis.info